Regelwerk

Auch dieses Jahr wollen wir die besten deutschen Spiele aus den letzten 12 Monaten mit dem Deutschen Entwicklerpreis 2016 auszeichnen. Spieleentwickler und Publisher aus deutschsprachigen Ländern (DACH) können ihre Spiele sowie Marketing- und PR-Kampagnen vom 1. bis zum 30. September 2016 einreichen. Die Verleihung des Deutschen Entwicklerpreises findet am 7. Dezember 2016 im Palladium, Köln, statt.
 
Um ein Spiel einzureichen, nutzen Sie bitte diesen Link: http://einreichen-deutscherentwicklerpreis.de
 
 

Welche Regeln gelten beim Deutschen Entwicklerpreis 2016?

 
Grundsätzlich können alle Spiele und Produkte eingereicht werden, die seit dem 15. Oktober 2015 erschienen sind. Zur Wahl zugelassen werden Spiele jedoch nur, wenn folgende Kriterien zutreffen:
 
Die Spiele sind:
  • maßgeblich im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) entwickelt oder produziert worden.
  • bis zum Jurytreffen (meist Mitte November) in einer spielbaren Version im Handel oder online erschienen (zum Zeitpunkt der Einreichung muss sich das Spiel mindestens in einer spielbaren Beta-Version befinden).
  • mindestens als Open Beta frei zugänglich (gilt für Online-, Browser-, Social- und alle Mobile Games).
  • nicht politisch radikal oder diskriminierend.
  • nicht bereits in der gleichen Form bei einem Deutschen Entwicklerpreis der Vorjahre eingereicht worden.
  • zudem müssen alle angeforderten Materialien rechtzeitig vor der Jurysitzung dem Veranstalter sowie der Jury vorliegen. Für den rechtzeitigen Versand der Testversionen ist der Einreicher zuständig.
 
Dies ist nur ein Auszug aus dem Regelwerk zum Deutschen Entwicklerpreis 2016. Die vollständigen Einreichungskriterien können Sie hier herunterladen: